true nature

Satsang

Natur - Nature

Natur bedeutet: Das was aus sich selbst erwächst, das was keiner äußeren Stimulation bedarf, keinen Antrieb, keine Nahrung. Natur ist vielmehr die Nahrung, der Antrieb für alles was sich in ihr bewegt, für alles was in Erscheinung tritt. Natur ist die Gesamtheit allen Seins, die Gesamtheit ist ihr Wesen als ungeteilte Essenz, die kein Zweites bedarf noch kennt.

Die äußere Natur bezieht sich im Allgemeingebrauch auf die Biologie der Erde, die alle Lebensformen hervorbringt und ermöglicht. Das ist wahr, doch als Ur-Impuls des Seins kann sie sich nicht auf den steten Wandel und das Wachstum in ihr begrenzen. In jedem Grashalm pulsiert das unsichtbare Licht des Einen, in allen Pflanzen. in den Bäumen, den Tieren, den Menschen, in den Steinen, dem Humus, den Flüssen und Meeren. Der Mond, die Sonne und die Sterne - das Licht scheint in der Finsternis, dass heißt es ist in allem ungeteilt und kann sich selbst nicht erkennen.

Unerkannt, ohne Anfang und Ende und somit ohne Geschichte, bewegt sich in ihr alles in stetem Wandel und jede Bewegung bezeugt und verweist auf diesen dunklen Quell der das Herz ist, der Ich Bin, der Du Bist. Diese Natur ist gemeint - sie ist das Selbst, die wahre Natur - und Diese ist nackt, ungeboren und ungeteilt.


Sei Stille
„Sei Stille und wisse Ich Bin.
Sei Stille – hier offenbart sich die unausweichliche Wahrheit des Herzens.
Jenseits von Wissen offenbart sich hier unwiderruflich das Wissen des Einen.
Sei Stille – lass dich vom Schweigen deiner Selbst umfangen.
Sei Stille – darin liegt alle Weisheit, alle Wahrheit.“

aus dem Buch: "Jenseits von Wissen - Das eine Herz"


Nature means: What grows out of itself, what needs no external stimulation, no drive, no food. Rather, nature is food, the impetus for everything that moves within it, for everything that appears. Nature is the totality of all being, the totality is its very being as undivided essence, which neither needs nor knows a second.

In general use, outer nature refers to the biology of the earth, which produces and enables all forms of life. This is true, but as the original impulse of being, it cannot limit itself to the constant change and growth in it. The invisible light of the One pulsates in every blade of grass, in all plants, in the trees, the animals, the people, in the stones, the humus, the rivers and the seas. The moon, the sun and the stars - the light shines in the darkness, that means it is undivided in everything and cannot recognize itself.

Unknown, without beginning and end and thus without history, everything moves in it in constant change and every movement testifies and refers to this dark source which is the heart, that I Am, that You Are. This nature is meant - it is the Self, the true nature - and this is naked, unborn and undivided.


Be silence
"Be silence and know I Am.
Be silence - here the inescapable truth of the heart reveals itself.
Beyond knowledge, the knowledge of the One irrevocably reveals itself here.
Be silence - let yourself be surrounded by the silence of your self.
Be silence - therein lies all wisdom, all truth".


from the book: "Beyond Knowledge - The One Heart"